Pferdesport

Galopper Quijano Fünfter in Hongkong

SID
Sonntag, 27.04.2008 | 12:37 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Hongkong ­ Der Auftritt des Galoppers des Jahres, Quijano, im Millionenrennen um den Queen Elizabeth II Cup in Hongkong war nicht von Erfolg gekrönt und endete mit dem fünften Rang für den sechs Jahre alten Wallach.

Unter seinem ständigen Reiter Andrasch Starke hatte Quijano in dem 2000 Meter langen Rennen keine Chance auf eine bessere Platzierung, musste im Ziel vier der zehn Gegner vor sich dulden.

Der Sieg in dem mit 1,13 Millionen Euro dotierten Rennen ging an den aus Südafrika angereisten Außenseiter Archipenko, der unter Jockey Kevin Shea den Franzosen Balius (Olivier Douleuze) in Schach halten konnte.

Der als Favorit ins Rennen gestartete Lokalmatador Viva Pataca (Darren Beadman) wurde Dritter. Das Millionenrennen fand auf der Rennbahn von Sha Tin statt, in deren unmittelbarer Nähe bei den Olympischen Spielen die Reiterwettbewerbe ausgetragen werden.

Der einstige deutsche Championtrainer Andreas Schütz hat in Hongkong sein bestes Pferd Good Ba Ba zum fünften Sieg in Folge in den wichtigsten Meilenrennen Asiens geführt.

Als klarer 16:10-Favorit ließ Good Ba Ba unter seinem Jockey Olivier Douleuze der von Armada angeführten Konkurrenz keine Chance in der Champion Mile.

Trainer Schütz ist in Hongkong in seiner zweiten Saison. Er konnte in Deutschland vier nationale Meistertitel erreichen und formte in insgesamt acht Trainerjahren fünf Derbysieger, ein Rekord im deutschen Turf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung