Tischtennis

Fulda komplettiert Halbfinale

SID
Sonntag, 20.04.2008 | 19:01 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hannover - Im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft kommt es zu den Begegnungen Borussia Düsseldorf gegen TC Rhönsprudel Fulda-Maberzell und TTC Frickenhausen gegen TTF Liebherr Ochsenhausen.

Rekordmeister Düsseldorf (31:5 Punkte) sicherte sich mit einem 6:3 gegen Titelverteidiger Frickenhausen (27:9) Platz eins in der Tabelle. Mehr als 1000 Zuschauer sahen in Hagen ein gutklassiges Spitzenspiel, in dem Düsseldorfs Europameister Timo Boll mit zwei Einzelsiegen seinen Formanstieg unterstrich.

Der letzte Platz im Halbfinale mit Hin- und Rückspiel ging an Fulda (21:15). Die Osthessen mit ihren schwedischen Assen Jan-Ove Waldner und Jörgen Persson erkämpften sich am letzten Spieltag trotz einer knappen 4:6-Niederlage in Ochsenhausen (24:12) das Startrecht.

Für Ex-Meister TTC Zugbrücke Grenzau (21:15) reichte es trotz eines 6:3 in Jülich im Fernduell mit Fulda wegen des schlechteren Spielverhältnisses nur zu Platz fünf in der Abschlusstabelle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung