Segeln

Enger Kampf um Olympia-Ticket

SID
Donnerstag, 24.04.2008 | 19:21 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hyeres - Der Kampf um die sechste und letzte Olympia-Fahrkarte für die deutschen Segler spitzt sich zu. Bei Vor Hyeres (Frankreich) konnten die Überlinger Brüder Tino und Nico Mittelmeier mit Rang drei im einzigen Rennen des Tages Boden gut machen und sich auf Platz acht verbessern.

Doch Johannes Polgar/Florian Spalteholz (Dänisch-Nienhof/Kiel) liegen nach Rang vier als Gesamt-Sechste weiter vor ihren Kontrahenten. Die deutschen Rivalen um das Ticket zu den Olympischen Spielen 2008 trennen vor dem abschließenden und doppelt gewerteten Medaillenrennen der besten zehn Crews 13 Punkte.

Die Mittelmeier-Brüder müssen im Finale in die Top Drei segeln, wenn sie das Blatt noch wenden wollen. Polgar/Spalteholz können andererseits ihren Traum von der Olympia-Premiere aus eigener Kraft realisieren, wenn sie einen Platz unter den ersten sieben Mannschaften belegen.

"Wir sind heilfroh, alle Chancen selbst in der Hand zu haben. Von einer Vorentscheidung wollen wir aber lieber noch nicht sprechen", sagte Spalteholz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung