Beachvolleyball

Drei deutsche Teams noch unbesiegt

SID
Freitag, 18.04.2008 | 21:29 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Gran Canaria - Die EM-Zweiten Sara Goller/Laura Ludwig, Julius Brink/Christoph Dieckmann aus Berlin sowie Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln) sind bei der europäischen Beach- Serie auf Gran Canaria noch unbesiegt und stehen im Viertelfinale.

Nach fünf Erfolgen in der nationalen Ausscheidung und der Qualifikation setzten Goller/Ludwig ihren Siegeszug am Freitag im Hauptfeld gegen Hakedal/Toerlen (Norwegen/2:1) sowie Koutroumanidou/ Tsiartsiani (Griechenland/2:0) fort. 

Die Hamburgerinnen Stephanie Pohl/Okka Rau behielten in der Verliererrunde gegen die Turnier-Neunten Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster) mit 2:1 (18:21, 25:23, 15:12) die Oberhand.

Duo Holtwick/Semmler weiter im Rennen

Auch Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Berlin) blieben durch einen 2:0-Erfolg über die Griechinnen Koutroumanidou/Tsiartsiani im Rennen.

Die gesetzten Brink/Dieckmann und Reckermann/Urbatzka schafften im Hauptfeld jeweils zwei Siege.

David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) unterlagen nach einem Auftaktsieg gegen die WM-Zweiten Barsuk/Kolodinski (Russland/1:2) und blieben durch ein 2:0 (21:14, 21:19) über Luna Pineda/Marco (Spanien) in der Verliererrunde weiter im Wettbewerb.

Ausgeschieden als 13. sind die Qualifikanten Kay Matysik/Stefan Uhmann durch zwei Niederlagen. Im ersten Spiel unterlagen sie den Vizeweltmeistern Barsuk/Kolodinski 1:2.

800.000 Euro warten auf die Sieger

Bei der aus sieben Stationen bestehende Europaserie geht es um 800.000 Euro Preisgeld.

Hamburg ist vom 10. bis 13. Juli Gastgeber der Europameisterschaften, die Punkte für die Olympia-Qualifikation bringen.

Weitere Stationen sind St. Pölten in Österreich (8. bis 12. Mai), Luzern (22. bis 25. Mai), Den Haag/Niederlande (29. Mai bis 1. Juni), Blackpool/England (11. bis 14. September) und Sotschi in Russland (18. bis 21. September).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung