Tennis

Russland und USA in Führung

SID
Samstag, 12.04.2008 | 16:12 Uhr
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Moskau - Vorjahresfinalist Russland ist im Daviscup-Viertelfinale nach dem Doppel gegen Tschechien mit 2:1 in Führung gegangen.

Titelverteidiger USA ging gegen Frankreich mit 2:0 in Führung. Igor Andrejew/Nikolai Dawidenko setzten sich in Moskau nach anfänglichen Problemen mit 3:6, 6:3, 7:5, 6:4 gegen Radek Stepanek/Pavel Vizner durch und verbuchten den wichtigen zweiten Punkt.

Tags zuvor hatte Marat Safin 6:7 (5:7), 4:6, 6:3, 6:2, 6:4 gegen Tomas Berdych gewonnen, während sich Andrejew gegen Stepanek 3:6, 2:6, 4:6 geschlagen geben musste.

In Winston-Salem führt Titelverteidiger und Gastgeber USA mit 2:0 gegen Frankreich. Andy Roddick setzte sich gegen Michael Llodra knapp 6:4, 7:6 (7:3) 7:6 (7:5) durch und James Blake besiegte Paul-Henri Mathieu nach einem packenden Fünf-Satz-Match und der Abwehr zweier Matchbälle mit 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 6:3, 3:6, 7:5.

Argentiniens Nummer eins David Nalbandian setzte sich im Auftakteinzel mit 6:2, 5:7, 6:4, 6:2 gegen Thomas Johansson durch. Jose Acasuso unterlag später Robin Söderling 0:6, 4:6, 1:6.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung