Mittwoch, 02.04.2008

Doping

Paris macht auch Besitz strafbar

Paris - Wenige Monate vor den Olympischen Spielen und der Tour de France verschärft Frankreich den Kampf gegen Doping. Künftig soll schon der Besitz von Dopingmitteln strafbar sein. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, der im Kabinett vorgestellt wurde.

Der neue Straftatbestand gibt den Ermittlern die Möglichkeit, Sportler oder Funktionäre in Polizeigewahrsam zu nehmen, wenn sie mit Dopingmitteln erwischt werden. Er erweitert zudem das Feld für Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmen.

Auch die Produktion, der Transport und die Ein- und Ausfuhr von Dopingmitteln werden strafbar. Künftig muss bei Dopingvergehen sofort die Staatsanwaltschaft eingeschaltet werden.

Die Verwaltungen sollen ihre Informationen über Kontrollen austauschen. Die französische Sportwelt war in den vergangenen Jahren stark von Dopingaffären bei der Tour de France erschüttert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.