Doping: Trainer und Verband beschuldigen sich

SID
Donnerstag, 10.04.2008 | 18:03 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Athen - Im Doping-Skandal um die griechische Nationalmannschaft haben sich der Cheftrainer Christos Iakovou und der Gewichtheber-Verband (EOAB) gegenseitig die Schuld zugewiesen.

"Der Trainer Christos Iakovou hat eigenmächtig gehandelt und sich alleine die Substanzen verschafft und sie den Athleten gegeben", hieß es in einer Erklärung des Verbandes. Iakovou dagegen meinte, alle Medikamente und Substanzen, die der Stärkung der Athleten nutzten, seien vom Chefarzt und vom Verband genehmigt gewesen.

Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums setzten die Suche nach Fakten fort. Kontrollen fanden in der mittelgriechischen Stadt Larissa und in Athen statt. Cheftrainer Iakovou und einer seiner Mitarbeiter, ein Importeur von Zusatzmitteln für Gewichtheber in Larissa, bekräftigen, eine chinesische Firma in Shanghai habe versehentlich falsche Substanzen an sie geschickt. Untersuchungen finden auch in China statt.

Sechs Frauen und fünf Männer der griechischen Gewichtheber- Nationalmannschaft waren der Einnahme verbotener Substanzen überführt worden. Daraufhin wurde Cheftrainer Iakovou in der vergangenen Woche vom Dienst suspendiert. Der Verband und die Athleten verzichteten auf eine Öffnung der B-Probe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung