Segeln

Deutsches Starboot bei WM disqualifiziert

SID
Samstag, 12.04.2008 | 21:19 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hamburg ­ Die deutschen Starboot-Segler haben bei der Weltmeisterschaft vor Miami einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Marc Pickel/Ingo Borkowski (Kiel/Potsdam) und Robert Stanjek/Markus Koy (Warnemünde/Hamburg) wurden wegen Frühstarts mit einer schwarzen Flagge aus dem Feld gewunken und disqualifiziert.

In Führung liegen nach ihrem zweiten Sieg der polnische Olympiasieger Mateusz Kusznierewicz und sein Vorschoter Dominik Zycki. Die WM-Serie endet nach insgesamt sechs Wettfahrten am 17. April.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung