Samstag, 19.04.2008

WM in Peking

Deutsche Degendamen fechten um Bronze

Peking - Die deutschen Degendamen fechten bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Peking um die Bronzemedaille. Der vorjährige WM-Dritte unterlag im Halbfinale Gastgeber China mit 24:25 Treffern im "Sudden Death".

Gegner im Gefecht um Platz drei (12.30 Uhr MESZ) ist Polen. Einzel-Weltmeisterin Britta Heidemann kassierte im Schlussgefecht gegen China den entscheidenden Treffer.

Zuvor hatte die Leverkusenerin gemeinsam mit Imke Duplitzer (Bonn), Monika Sozanska (Heidenheim) und Marijana Markovic (Leverkusen) im Viertelfinale Ungarn 24:23 ebenfalls im "Sudden Death" besiegt. Schlussfechterin Duplitzer setzte dabei den letzten Treffer. Das Finale bestreiten Russland und China.

Am Freitag hatten die deutschen Florettherren bei den vorolympischen Testwettkämpfen die Silbermedaille gewonnen. Wegen der Rotation der Mannschafts-Wettbewerbe werden bei den Florettherren und den Degendamen bei den Olympischen Spielen in Peking im August jeweils nur im Einzel Medaillen verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.