Leichtathletik

DLV-Kongress zur Zukunft der Leichtathletik

SID
Freitag, 11.04.2008 | 11:53 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Berlin - Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) veranstaltet am Wochenende im Bundesleistungszentrum Kienbaum nahe Berlin einen zweitägigen Kongress zum Thema "Leichtathletik mit Perspektive".

260 Wissenschaftler, Trainer, Übungsleiter und Verbandsmitarbeiter beraten über Strategien, wie die künftigen Herausforderungen in der olympischen Kernsportart zu meistern sind. Dabei steht die Weiterentwicklung des Trainings im Mittelpunkt, um die Leichtathletik inhaltlich, methodisch, organisatorisch und medial zukunftsfähig zu machen.

"Wir wollen zeigen, dass die Leichtathletik keineswegs eine Randsportart, sondern eine wichtige Sportart mit Perspektiven ist", sagte DLV-Cheftrainer Jürgen Mallow.

"Die WM 2009 im eigenen Land rückt mehr und mehr in das Bewusstsein der leichtathletik-interessierten Öffentlichkeit. Sie soll für die deutsche Leichtathletik eine Höhepunkt, aber bei weitem kein Schlusspunkt sein, sondern vielmehr Initialzündung für eine erfolgreiche Zukunft", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop. Er hofft auf einen ähnlichen Schub für den Leistungs- und Breitensport wie durch die WM 1993 in Stuttgart.

Der DLV will mit Hilfe der WM möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft an sich binden, sie in ein nachhaltiges Fördersystem integrieren und auf spitzensportliche Aufgaben vorbereiten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung