Chinas Geher dominieren bei Peking-Test

SID
Sonntag, 20.04.2008 | 23:09 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca -
Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Julia Görges -
Maria Sakkari
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Peking - Chinas Geher haben den zweiten Tag der Olympia-Testwettbewerbe im neuen Stadion von Peking dominiert.

Bei der Challenge des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF sorgte Si Tianfeng bei seinem Erfolg über 50 Kilometer in 3:45:13 Stunden vor seinem Landsmann Zhao Chengliang (3:47:14) für eine starke Zeit.

Zuvor hatten sich der Australier Jared Tallent über 20 Kilometer in 1:20:11 Stunden vor dem chinesischen Favoriten Hao Wang (1:20:25) und Eder Sanchez (Mexiko/1:20:43) behauptet. Junioren-Weltmeisterin Liu Hong siegte bei den Frauen vor Yang Yawei (beide China/je 1:29:33).

Keine Spitzenzeiten im Marathon

Im Marathon blieben Spitzenzeiten aus: Serod Batochir aus der Mongolei in 2:14:15 Stunden vor dem Chinesen Li Zhuhong (2:15:32) und dessen Landsfrau Chen Rong (2:30:42) sicherten sich die Siege.

Nächster Testwettbewerb im 91 000 Zuschauer fassenden "Vogelnest", das bei den Olympischen Spielen im August Schauplatz der Eröffnungs- und Abschlussfeier sowie der Leichtathletik-Wettbewerbe sein wird, ist vom 22. bis 25. Mai ein Leichtathletik-Meeting.

Einige Geher kritisierten die Strecke und den teilweise betonharten Untergrund. 20-km-Sieger Tallent betonte, dass die Luftverschmutzung für ihn kein Problem gewesen sei.

Sanchez klagt über schlechte Bedingungen

Der Mexikaner Sanchez beklagte dagegen die Bedingungen: "Nach 15 Kilometern hatte ich Probleme mit den Augen, und meine Kehle war wund." Viele Athleten, vor allem im Ausdauerbereich, sorgen sich um die Luftqualität.

In anderen Teilen der Welt sorgten Leichtathleten im Hinblick auf Peking für Spitzenwerte. So warteten die saudi-arabischen Weitspringer Mohamed Salman Al Khuwaildi und Hussein Taher Al-Sabee im heimischen Riad mit 8,37 und 8,31 Meter auf.

Von den US-Stars setzte sich der Olympiasieger und Weltmeister Jeremy Wariner über seine Spezialstrecke 400 Meter in 44,56 Sekunden an die Spitze der Weltjahresbestenliste.

Sanya Richards Spitzenreiter

Sanya Richards, die sich im Vorjahr zusammen mit Stabhochsprung- Weltrekordlerin Jelena Isinbajewa (Russland) den Jackpot der Golden League aus einer Million Dollar geteilt hatte, ist nach ihren 50,47 Sekunden ebenfalls neue Saisonspitzenreiterin.

Ex-Weltmeister Bershawn Jackson kam in Kansas über 400 Meter Hürden auf 48,32 Sekunden. Dagegen musste sich Hallen-Weltmeister Christian Cantwell im Kugelstoßen mit 20,58 Meter begnügen.

Beim Bonn-Marathon verbesserte der Kenianer Vincent Kipchirchir in 2:13:04 Stunden den alten Streckenrekord um 39 Sekunden. Einen Tag nach der Rückkehr aus einem mehrwöchigen Höhentrainingslager in den USA gewann Luminita Zaituc (Braunschweig) den Halbmarathon in 1:15:30 Stunden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung