BBL-Pokal: Dragons fordern ALBA

SID
Mittwoch, 09.04.2008 | 14:07 Uhr
ALBA, Artland dragons
© Getty
Advertisement
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers

Hamburg - Bundesliga-Spitzenreiter ALBA Berlin gegen die Artland Dragons Quakenbrück und EnBw Ludwigsburg gegen Eisbären Bremerhaven - so heißen die Halbfinal-Paarungen des Top-4-Turniers um den Deutschen Basketball-Pokal am 3./4. Mai in der Hamburger Color-Line-Arena.

Der aktuelle Tabellenführer aus der Hauptstadt gilt als Top-Favorit und will zum sechsten Mal in seiner Vereinshistorie den Pokal gewinnen.

Der Vize-Meister und derzeitige Bundesliga-Dritte Quakenbrück strebt nach dem im Vorjahr mit 58:60 gegen die heutigen Köln 99ers verlorenen Finale seinen ersten Titel an. Der Cup- Verteidiger war schon im Achtelfinale mit 56:89 an ALBA gescheitert.

Dragons wollen endlich einen Titel 

"Von den ganzen Vizes haben wir die Nase voll", sagte Dragons-Manager Marko Beens nach der von Hamburgs Kultrocker Lotto King Karl vorgenommenen Auslosung.

Berlins Co-Trainer Konstantin Lwowsky erwartet ein spannendes Spiel: "Bisher steht es in dieser Saison eins zu eins. Wir haben bei den Dragons gewonnen, Artland bei uns."

Bremerhaven Favorit gegen Ludwigsburg 

Im zweiten Halbfinale dürfte dem Tabellen-Achten Bremerhaven die Favoritenrolle gegen den Zwölften aus Ludwigsburg zukommen. Für Jan Pommer, Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga (BBL), haben "alle vier Mannschaften das Zeug zu gewinnen".

Für das Top-4-Turnier, das im vergangenen Jahr gut 11.000 Zuschauer an zwei Tagen angezogen hatte, sind bislang 3000 Karten verkauft. Pommer: "Da sind die Kontingente für die Vereine aber noch nicht dabei."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung