Formel 3

Aus für Hülkenberg bei Formel-3-Auftakt

SID
Samstag, 12.04.2008 | 14:00 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hockenheim - Nachwuchsrennfahrer Nico Hülkenberg aus Emmerich hat zum Saisonauftakt in der Formel-3-Euroseries eine Enttäuschung erlebt.

Der 20 Jahre alte Vorjahres-Dritte aus dem Team ART Grand Prix schied beim ersten Saisonrennen auf dem Hockenheimring mit einem Getriebeschaden an seinem Dallara Mercedes aus. Den Sieg auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs sicherte sich bei seinem Formel-3-Debüt Hülkenbergs Markenrivale Mika Mäki aus Finnland.

Der Amerikaner Charlie Kimball, ebenfalls in einem Dallara Mercedes, wurde 1,464 Sekunden dahinter Zweiter. Edoardo Mortara aus Italien holte als Dritter den ersten Formel-3-Podiumsplatz für Volkswagen.

Schwerer Unfall von Lancaster 

Überschattet wurde der Auftakt in die Nachwuchs-Rennserie von einem schweren Unfall des Briten Jon Lancaster, der nach einem Überschlag in die Unfallklinik Ludwigshafen geflogen werden musste.

Bester deutscher Fahrer war im Dallara Volkswagen Maximilian Götz (Uffenheim) vom Team RC Motorsport auf Rang sechs. Christian Vietoris (Mücke Motorsport/Dallara Mercedes) aus Gönnersdorf belegte den siebten Platz, Michael Klein (Jo Zeller Racing/Dallara Mercedes) aus Dischingen wurde 21.

Der Leimener Jens Klingmann (RC Motorsport/ Dallara Volkswagen) konnte das Rennen wie Hülkenberg nicht beenden. Insgesamt werden in der Formel-3-Saison 20 Rennen gefahren, je zwei an einem Wochenende.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung