Olympia

Alle Fernsehaufnahmen live und unzensiert

SID
Donnerstag, 03.04.2008 | 17:22 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Live
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Peking - Die Fernsehzuschauer im Rest der Welt werden die Olympischen Spiele in Peking live und unzensiert verfolgen können.

Die Aufnahmen würden den ausländischen Fernsehanstalten "ohne Verzögerung" zur Verfügung gestellt, berichtete der Vizepräsident der Pekinger Olympia-Organisatoren (BOCOG), Wang Wei, vor Journalisten in Peking.

Er reagierte damit auf Fragen, ob es wie normalerweise im chinesischen Fernsehen eine Schleife von 30 Sekunden bis einer Minute bei Live-Aufnahmen gibt, um eventuelle Zwischenfälle rechtzeitig zu erkennen und nicht verbreiten zu können.

China wird vom Staatsfernsehen versorgt

"Es wird Live-Bilder geben und es steht jeder Fernsehanstalt frei, was sie damit tun will", sagte der Vorsitzende der Koordinierungskommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Hein Verbruggen.

Die 1,3 Milliarden Chinesen werden allerdings vom chinesischen Staatsfernsehen versorgt, das ihre Bilder sorgfältig auswählt.

Internationale Fernsehsender wie die britische Fernsehgesellschaft BBC oder der US-Nachrichtensender "CNN", die in China über Satellit verbreitet werden, werden systematisch gestört, wenn sie unliebsame Berichte wie jüngst über die Unruhen in Tibet verbreiten. Der Bildschirm wird dann schwarz und der Ton verschwindet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung