100-Meter-Weltrekordler Powell verletzt

SID
Dienstag, 29.04.2008 | 15:07 Uhr
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Kingston - Eine Brustmuskelzerrung hat 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell in seiner Olympia-Vorbereitung erheblich zurückgeworfen.

Der 25 Jahre alte Jamaikaner muss bis zur nationalen Qualifikation für die Spiele in Peking (8. bis 24. August) Ende Juni Starts bei Leichtathletik-Meetings absagen, teilte sein Manager Paul Doyle in Kingston mit.

Die Verletzung hatte sich der WM-Dritte von 2007 über 100 Meter bereits Anfang April im Training zugezogen. In den kommenden zwei Monaten muss Powell deshalb das Training umstellen und einige Top-Meetings aus seinem Wettkampfkalender streichen.

Drei Rennen abgesagt 

Die geplanten Starts beim Grand Prix in Doha (9. Mai) sowie bei den ersten beiden Golden-League-Meetings in Berlin (1. Juni) und Oslo (6. Juni) fallen ins Wasser. Bei den jamaikanischen Meisterschaften (27. bis 29. Juni) will Powell sein Olympia-Ticket lösen.

Der schnellste Mann der Welt ist über 100 Meter bisher 33 Mal unter 10 Sekunden geblieben. Nur zwei Wochen nach dem für ihn enttäuschenden WM-Finale war Asafa Powell wieder obenauf: Beim Meeting in Rieti verbesserte er am 9. September 2007 bereits im Vorlauf mit 9,74 Sekunden seinen eigenen Weltrekord um 3/100.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung