Montag, 17.03.2008

World Games 2013

Duisburg und Düsseldorf erhalten den Zuschlag

Duisburg - Die World Games 2013 finden in Duisburg und Düsseldorf statt. Ein entsprechendes Votum des Exekutivkomitees des World-Games-Weltverbandes IWGA (International World Games Association) teilte IWGA-Präsident Ron Froehlich in Duisburg mit.

"Wir sind glücklich, zwei so starke Bewerber zu haben, die die Weltspiele als Familie durchführen können", sagte Froehlich. Bei den 9. Weltspielen für nichtolympische Sportarten erwartet er 2013 an zehn Wettkampftagen bis zu 900.000 Zuschauern.

Nicht alle Mitbewerber hätten die entsprechenden Sportstätten vorweisen können, sagte Froehlich. Duisburg richtete bereits 2005 die World Games mit den Partnerstädten Bottrop, Oberhausen und Mülheim/Ruhr erfolgreich aus.

Etat von 30 Millionen Euro 

Damals sahen mehr als 500.000 Besucher 40 Sportarten - darunter Tauziehen, Faustball, Sumo und Rugby. Weltweit berichteten TV-Sender 450 Stunden lang von den Weltspielen.

Am 2. Juni sollen in Athen die Verträge beider Städte mit der IWGA unterschrieben werden. "Wir freuen uns sehr über das Votum der IWGA und sind auf einem guten Weg", sagte Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland, der aber noch keine Auskünfte über den Verteilungsschlüssel geben konnte. Gemeinsam mit seinem Düsseldorfer Amtskollegen Joachim Erwin will er sich vom 28. März an über die Verteilung der Sportarten einigen.

Für die Veranstaltung 2013 planen Duisburg und Düsseldorf mit einem Etat von rund 30 Millionen Euro. Die Ausrichtung der World Games 2005 kostete 28,6 Millionen Euro. Die World Games werden seit 1981 alle vier Jahre ausgetragen, jeweils ein Jahr nach den Olympischen Spielen. 2009 finden die Spiele in Kaohsiung (Taiwan) statt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.