World Games 2013

Duisburg und Düsseldorf erhalten den Zuschlag

SID
Montag, 17.03.2008 | 16:09 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Duisburg - Die World Games 2013 finden in Duisburg und Düsseldorf statt. Ein entsprechendes Votum des Exekutivkomitees des World-Games-Weltverbandes IWGA (International World Games Association) teilte IWGA-Präsident Ron Froehlich in Duisburg mit.

"Wir sind glücklich, zwei so starke Bewerber zu haben, die die Weltspiele als Familie durchführen können", sagte Froehlich. Bei den 9. Weltspielen für nichtolympische Sportarten erwartet er 2013 an zehn Wettkampftagen bis zu 900.000 Zuschauern.

Nicht alle Mitbewerber hätten die entsprechenden Sportstätten vorweisen können, sagte Froehlich. Duisburg richtete bereits 2005 die World Games mit den Partnerstädten Bottrop, Oberhausen und Mülheim/Ruhr erfolgreich aus.

Etat von 30 Millionen Euro 

Damals sahen mehr als 500.000 Besucher 40 Sportarten - darunter Tauziehen, Faustball, Sumo und Rugby. Weltweit berichteten TV-Sender 450 Stunden lang von den Weltspielen.

Am 2. Juni sollen in Athen die Verträge beider Städte mit der IWGA unterschrieben werden. "Wir freuen uns sehr über das Votum der IWGA und sind auf einem guten Weg", sagte Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland, der aber noch keine Auskünfte über den Verteilungsschlüssel geben konnte. Gemeinsam mit seinem Düsseldorfer Amtskollegen Joachim Erwin will er sich vom 28. März an über die Verteilung der Sportarten einigen.

Für die Veranstaltung 2013 planen Duisburg und Düsseldorf mit einem Etat von rund 30 Millionen Euro. Die Ausrichtung der World Games 2005 kostete 28,6 Millionen Euro. Die World Games werden seit 1981 alle vier Jahre ausgetragen, jeweils ein Jahr nach den Olympischen Spielen. 2009 finden die Spiele in Kaohsiung (Taiwan) statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung