Weltmeister fühlt sich topfit

Sturm vor WM-Kampf: "Exzellent"

SID
Montag, 31.03.2008 | 17:22 Uhr
Boxen, Sturm
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Düsseldorf - Weltmeister Felix Sturm (Leverkusen) ist vor seiner Titelverteidigung in Düsseldorf optimistisch.

"Ich hatte drei Monate Vorbereitung und fühle mich exzellent", sagte der Mittelgewichtler in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt vor dem Kampf gegen den ungeschlagenen Australier Jamie Pittman, Nummer zwölf der Weltrangliste der World Boxing Association (WBA).
Sturm freut sich nach fünfmonatiger Kampfpause "doppelt auf Düsseldorf, vor allem, weil man eine kurze Anreise aus meiner Heimatstadt Leverkusen hat und viele Fans in der Halle sein werden".

Der nächste "hungrige Herausforderer" 

Herausforderer Pittman sagte, er habe großen Respekt vor Sturm. "Aber ich bin hungriger als Felix. Mit Fitness, viel Herz und Hunger werde ich ihn entthronen", sagte er. Sturm-Trainer Michael Timm konterte diese Aussage. "Felix holt das Letzte aus seinem Körper heraus", kündigte Timm an.

Sturm meinte, es sei einfacher, Weltmeister zu werden "als den Titel immer wieder gegen hungrige Herausforderer zu verteidigen". Im Oktober 2007 hatte Sturm in Halle/Westfalen gegen Pflicht-Herausforderer Randy Griffin (USA) ein Unentschieden geholt und war damit im Besitz des WM-Gürtels geblieben.

Weltmeisterin Julia Sahin (Köln) tritt nach einer achtmonatigen Verletzungs-Zwangspause und mehreren Operationen an den Knien zu ihrer dritten Titelverteidigung an. Ihre Gegnerin im Düsseldorfer Burg-Wächter Castello ist Yahaira Martinez aus Puerto Rico.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung