Radsport

Wegen Werbung: Strafe für Miriam Welte

SID
Freitag, 28.03.2008 | 15:53 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Mallorca Open Women Single
SoLive
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Manchester - Die Reklame war teuer: Wegen unerlaubter Werbung während der Siegerehrung wurde Miriam Welte aus Kaiserslautern nach ihrem dritten Platz im Teamsprint vom Weltverband UCI mit einer Geldstrafe belegt.

Die 21-jährige Sportsoldatin hatte auf ihrem Trikot einen Anstecker von der Bundeswehr getragen und muss dafür nun eine Strafe von 2000 Schweizer Franken (1275 Euro) zahlen. Welte bekommt einen monatlichen Sold von 1000 Euro.

"Ich sehe diese Strafe als nicht gerechtfertigt an, weil das keine Werbung im eigentlichen Sinne war, sondern nur ein Bundeswehr-Schild, das vergleichbar ist mit zum Beispiel einem Adidas-Aufnäher", sagte Burckhard Bremer, Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), und kündigte eine Lösung an: "Wir werden das mit der Rechtsabteilung der UCI klären."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung