Volleyball

Friedrichshafen unbesiegt ins Playoff

SID
Samstag, 15.03.2008 | 21:49 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Berlin - Titelverteidiger VfB Friedrichshafen geht ungeschlagen in die Playoffs um die deutsche Volleyball-Meisterschaft der Männer.

Der frischgebackene Pokalsieger gewann zum Abschluss der normalen Bundesligarunde mit 3:0 (25:12, 25:14, 25:21) gegen den Achten Netzhoppers Königs Wusterhausen und beendete die Serie mit der weißen Weste von 44:0 Punkten. Im Viertelfinale der Serie "best of three" ist ab Mittwoch erneut Königs Wusterhausen der Gegner.

Ex-Meister SCC Berlin sicherte sich durch einen 3:0 (25:23, 25:21, 25:22)-Heimerfolg nach 72 Minuten im Spitzenspiel gegen den bisherigen Zweiten Moerser SC mit 34:10 Zählern den wichtigen zweiten Platz und kann damit erst im Endspiel auf Friedrichshafen treffen.

Viertelfinal-Gegner ist ab Dienstag der Tabellensiebte SG Eltmann, der beim Vierten Generali Haching überraschend 3:1 gewann. Damit belegte Haching in der Endabrechnung Rang vier hinter den punktgleichen Moersern (je 32:12) und trifft auf den Pokalfinalisten und Vizemeister evivo Düren (28:16), der trotz eines 3:0-Heimsiegs über den VC Leipzig nicht über Platz fünf hinauskam. Moers muss sich in dieser Runde mit dem Sechsten Leipzig auseinandersetzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung