Montag, 24.03.2008

Boxen

Vitali Klitschko will um Bürgermeisteramt kämpfen

Moskau - Vitali Klitschko (36) will sich am 25. Mai erneut um das Bürgermeisteramt der ukrainischen Hauptstadt Kiew bewerben. Im März 2006 hatte der in Hamburg lebende Ukrainer die Abstimmung knapp gegen den Finanzexperten Leonid Tschernowitzki verloren.

mehrsport, boxen, klitschko
© DPA

"Der Kampf wird sehr schwer, aber ich werde ihn gewinnen", zitierte die Nachrichtenagentur Interfax den früheren Schwergewichts-Weltmeister.

Die Bürgermeisterwahl war wegen Korruptionsvorwürfen gegen Tschernowitzki angesetzt worden. Klitschko sagte, er wolle als Bewerber der demokratischen Partien im Stadtparlament oder als Unabhängiger antreten.

Auch Tschernowitzki will erneut kandidieren. Er erhielt 2006 bei seiner Wahl 31,8 Prozent der Stimmen, Klitschko folgte mit 23,7 Prozent.

Der als "Dr. Eisenfaust" bekannte Sportler hatte 2004 in der Orangenen Revolution wie sein Bruder Wladimir mit dem prowestlichen Block von Julia Timoschenko sympathisiert.

Timoschenko unterstützt Klitschko

Die Regierungschefin unterstützt ukrainischen Medienberichten zufolge die Bewerbung des älteren der Klitschko-Brüder. Der promovierte Sportwissenschaftler begründete seine politischen Ambitionen mit dem Willen, seine "Kontakte, Erfahrung und Energie für mein Heimatland" zu nutzen.

Klitschko hatte verletzungsbedingt seine Profibox-Karriere 2005 offiziell beendet, kehrte 2007 aber in den Ring zurück. Er gewann 35 von 37 Profi-Kämpfen.

Zwischen Juni 1999 und April 2000 war er WBO- Weltmeister, von April 2004 bis November 2005 WBC-Champion.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.