Mittwoch, 26.03.2008

Radsport

Tour-Chef: Contador und Klöden nicht bei Tour

Madrid - Tour-de-France-Sieger Alberto Contador und Andreas Klöden dürfen in diesem Jahr definitiv nicht bei der Frankreich- Rundfahrt an den Start gehen.

Tour-Chef Patrice Clerc vom Veranstalter ASO bekräftigte, dass der kasachische Radrennstall Astana keine Einladung bekommen werde.

"Es tut mir leid, aber ich kann nicht gnädig sein. Wir werden die Entscheidung über Astana nicht überprüfen", sagte Clerc.

Astana auszuschließen ist unangehehm

Der Beschluss sei ihnen wegen Contador (Spanien) nicht leicht gefallen.

"Wenn er nicht bei dem Team wäre, hätten wir die Entscheidung früher und brutaler getroffen", sagte der ASO-Präsident.

"Astana auszuschließen ist unangenehm und schädlich, aber nötig." Sollte der Rennstall in diesem Jahr ohne Doping-Skandale bleiben, könne Astana 2009 an der Frankreich-Rundfahrt wieder teilnehmen, sagte Clerc.

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Greipel nur auf einem enttäuschenden 92. Rang

Katalonien-Rundfahrt: Bouhanni siegt, Greipel weit zurück

Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.