Radsport

Tour-Chef: Contador und Klöden nicht bei Tour

SID
Mittwoch, 26.03.2008 | 14:29 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Madrid - Tour-de-France-Sieger Alberto Contador und Andreas Klöden dürfen in diesem Jahr definitiv nicht bei der Frankreich- Rundfahrt an den Start gehen.

Tour-Chef Patrice Clerc vom Veranstalter ASO bekräftigte, dass der kasachische Radrennstall Astana keine Einladung bekommen werde.

"Es tut mir leid, aber ich kann nicht gnädig sein. Wir werden die Entscheidung über Astana nicht überprüfen", sagte Clerc.

Astana auszuschließen ist unangehehm

Der Beschluss sei ihnen wegen Contador (Spanien) nicht leicht gefallen.

"Wenn er nicht bei dem Team wäre, hätten wir die Entscheidung früher und brutaler getroffen", sagte der ASO-Präsident.

"Astana auszuschließen ist unangenehm und schädlich, aber nötig." Sollte der Rennstall in diesem Jahr ohne Doping-Skandale bleiben, könne Astana 2009 an der Frankreich-Rundfahrt wieder teilnehmen, sagte Clerc.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung