Sonntag, 02.03.2008

Radsport

Stefan Nimke bangt um WM-Teilnahme

Schwerin - Teamsprint-Olympiasieger Stefan Nimke bangt um seine Teilnahme an den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Manchester Ende März.

Der Schweriner, der am 1. März seinen 30. Geburtstag feierte, laboriert weiter an den Folgen des Rota-Virus, den er sich im Vorfeld des Bahn-Weltcups von Kopenhagen Mitte Februar eingefangen hatte.

"Ich werde mich auf jeden Fall richtig auskurieren, muss auch an die Langzeitfolgen denken. Ich werde nichts riskieren", sagte der Schweriner.

Nimke hatte im vorigen Jahr bei der WM in Mallorca Platz sechs im Sprint belegt und im Teamsprint gemeinsam mit Robert Förstemann und Maximilian Levy Bronze gewonnen.

Nach fast zweiwöchiger Trainingspause hofft Nimke, in dieser Woche die WM-Vorbereitung fortsetzen zu können. "Wenn die Blutwerte sich normalisieren und der Husten endlich weggeht, der derzeit noch am schlimmsten ist, hoffe ich, dass ich anfangen kann", erklärte Nimke.

Das könnte Sie auch interessieren
Alejandro Valverde steht vor dem Gesamtsieg

Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt

Straßen-Weltmeister Greg van Avermaet

Van Avermaet gewinnt Eintagesrennen in Harelbeke

Alejandro Valverde führt das Feld der Katalonien-Rundfahrt an

Katalonien-Rundfahrt: Valverde übernimmt Gesamtführung


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.