Freitag, 14.03.2008

Radsport

Solo bei Paris-Nizza: Barredo gewinnt 5. Etappe

Sisteron - Nach einer Soloflucht hat der spanische Radprofi Carlos Barredo (im Bild) die 5. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Barredo siegte nach 172,5 Kilometern von Althen-des-Paluds nach Sisteron, nachdem er sich zehn Kilometer vor dem Ziel aus der Führungsgruppe lösen konnte.

mehrsport, radsport, barredo
© DPA

Zweiter wurde der Niederländer Karsten Kroon, dessen Landsmann Robert Gesink die am Vortag übernommene Gesamtführung verteidigen konnte.

Gesamt-Zweiter bleibt der Italiener Davide Rebellin vom Team Gerolsteiner.

Zwei Minuten Rückstand

Das Hauptfeld erreichte mit gut zwei Minuten Rückstand das Ziel. Das Geschehen bestimmte lange Zeit eine 17-köpfige Fluchtgruppe, die zum Ende der welligen Etappe jedoch immer mehr zerfiel.

Der vor dem Start auf Rang zwölf geführte Barredo war mit einem Rückstand von gut vier Minuten auf Gesink auch aussichtsreichster Fahrer unter den Ausreißern.

Am Ende reichte der Vorsprung jedoch nicht, um auch Platz eins im Gesamtklassement zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch

Movistar verlor den sicher geglaubten Sieg an BMC Racing

Movistar verliert Sieg im Mannschaftszeitfahren


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.