Samstag, 08.03.2008

Schwimmen

Annika Lurz mit drei Siegen in Berlin

Berlin - Mit einer souveränen Leistung hat sich Schwimmerin Annika Lurz (Würzburg) bei einem internationalen Meeting in Berlin in der Weltspitze zurückgemeldet. In 1:58,70 Minuten war der Vize-Weltmeisterin der Sieg über 200 m Freistil nicht zu nehmen.

Außerdem lag sie über 400 Meter (4:10,52) und 200 Meter Lagen (2:18,53) in Front. Ihr Schwager Thomas Lurz überzeugte bei seinen Siegen über 1500 Meter Freistil in 15:07,50 Minuten und über 400 Meter Lagen in 4:26,35 Minuten.

Dagegen hat Weltrekordlerin Britta Steffen (Berlin) nach einer zweiwöchigen Trainingspause im Februar wegen Schulterproblemen noch Nachholbedarf und musste einen Wettkampftest abbrechen. Nach Rang drei (28,46 Sekunden) im Vorlauf über 50 Meter Schmetterling verzichtete sie auf ihre weiteren Starts.

In EM-Form befand sich dagegen Helge Meeuw (Frankfurt/Main), der über 100 (54,83) und 200 Meter Rücken (1:59,79) der Konkurrenz das Nachsehen gab. Knapp geschlagen geben musste sich Thomas Rupprath (Rostock) mit 53,71 Sekunden als Zweiter beim Sieg des Briten Todd Cooper (53,56) über 100 Meter Schmetterling. Rupprath siegte dafür über 50 Meter Schmetterling (24,14).

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.