Donnerstag, 27.03.2008

Schwimmen

Weltrekorde durch Sullivan und Trickett

Sydney - Der Australier Eamon Sullivan hat einen neuen Weltrekord über 50 m Freistil aufgestellt.

Der Sprinter übertraf bei den australischen Schwimm-Meisterschaften in Sydney im Halbfinale die nur fünf Tage alte Bestleistung des Franzosen Alain Bernard um 9/100 Sekunden und schlug nach 21,41 Sekunden an.

Sullivan hatte am Vorabend den Weltrekord Bernards über 100 m Freistil in 47,52 Sekunden nur um 2/100 Sekunden verpasst.

Bei den Damen verbesserte die Australiern Libby Trickett den Weltrekord über 100 m Freistil von Britta Steffen. Sie schwamm 52,88 Sekunden und damit 42/100 Sekunden schneller als die Berlinerin im August 2006 in Budapest. Die Staffel-Olympiasiegerin von 2004 war vor ihrer Hochzeit unter ihrem Mädchennamen Lenton bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.