Samstag, 08.03.2008

Leichtathletik

"Salto nullo" für Hochspringer für Schulze

Valencia - Für Stabhochspringer Fabian Schulze haben die Hallen-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Valencia mit einem Debakel geendet.

Der für den verletzten Danny Ecker nachnominierte Schwabe vom LAZ Kornwestheim/Ludwigsburg legte in der Qualifikation über 5,45 Meter einen "Salto nullo" hin.

Der Dritte der deutschen Meisterschaften kam mit dem Anlauf überhaupt nicht zurecht und rannte dreimal durch, ohne sich am Stab hochzuschwingen.

Tränen bei Robles

Bittere Tränen weinte Kubas Jungstar Dayron Robles: Der WM-Favorit hatte in seinem Vorlauf über 60 Meter Hürden den Start abgebrochen, weil er offensichtlich von einem Fehlstart ausgegangen war.

Dann hastete er dem Feld hinterher und wurde mit großem Abstand Letzter. Größe zeigte sein härtester Rivale: Olympiasieger und Freiluft-Weltrekordler Xiang Liu aus China tröstete Robles, der dann wortlos in den Katakomben des Velodroms verschwand.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.