Montag, 03.03.2008

Leichtathletik

Riss in der Achillessehne: Rückschlag für Unger

Kirchheim - Sprinter Tobias Unger muss erneut einen Rückschlag verkraften: Der Olympia-Siebte über 200 Meter vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg hat bei den deutschen Hallen-Meisterschaften in Sindelfingen einen kleinen Längsriss in der linken Achillessehne erlitten.

© DPA

Dies ergab eine Kernspintomographie, wie Ungers Trainer Micky Corucle bestätigte: "Die Belastungen für die Beine sind enorm, wenn Tobias mit 36 Stundenkilometern in die enge Kurve geht. Vermutlich war das sein letzter 200-Meter-Lauf in der Halle."

Der 28-jährige Unger hatte im Glaspalast über 200 Meter überraschend gegen den Frankfurter Stefan Kuhlee verloren. Corucle begründete dies danach mit der ungünstigen Bahn 3 für seinen Schützling.

Der deutsche Hallenmeister über 60 Meter hatte sich dabei einen 15 Millimeter langen und zwei Millimeter breiten Riss in der Achillessehne zugezogen und fällt nun vier bis sechs Wochen aus.

Operiert werden muss Unger jedoch nicht, die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele sei nicht gefährdet.

Das könnte Sie auch interessieren
Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon

Andrej Dmitrijew hat Russland verlassen

Dmitrijew: "Hatte mich in Gefahr gebracht"


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.