Samstag, 29.03.2008

Bei Bahnrad-WM

Pendleton holt Gold für Briten

Manchester - Victoria Pendelton hat bei den Bahnrad-WM im heimischen Manchester die siebte Goldmedaille für die Gastgeber gewonnen.

Die Titelverteidigerin besiegte im Sprint-Finale die Litauerin Simona Krupeckaite in zwei Läufen und feierte ihren zweiten Titelgewinn nach dem Teamsprint. Einen Tag vor Abschluss der Wettbewerbe haben die Gastgeber damit ihre Vorjahresbilanz von den WM in Palma de Mallorca egalisiert.

Unterdessen haben die deutschen Sprinter zwei zusätzliche Startplätze für die Olympischen Spiele in Peking erkämpft. Im Sprint und im Keirin hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) über die jeweilige Disziplin-Rangliste einen weiteren Nationen-Startplatz erhalten.

Mit fünf Sprintern am Start 

"Im Sprint sind alle, die uns gefährlich werden konnten, vorher ausgeschieden. Und im Keirin haben wir das Halbfinale erreicht", erklärte BDR-Sportdirektor Burckhard Bremer.

Damit wird der BDR in Peking mit fünf Sprintern an den Start gehen, nachdem zuvor bereits die Qualifikation im Teamsprint und die damit verbundenen Plätze im Sprint und Keirin feststanden.

Den erhofften Olympia-Startplatz im Punktefahren der Frauen verpasste Charlotte Becker aus Unna deutlich. Die WM-Dritte in der 3000-m-Mannschaftsverfolgung belegte mit 4 Zählern den 16. Rang. Den Titel sicherte sich nach 25 Kilometern Marianne Vos aus den Niederlanden (33) vor Trine Schmidt aus Dänemark (25) und der Italienerin Vera Carrara (20).


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.