Sonntag, 09.03.2008

Radsport

Paris-Nizza gestartet - ASO entscheidet Machtkampf

Amilly - In Amilly südlich von Paris ist die 66. Fernfahrt Paris-Nizza mit einem 4,6 Kilometer langen Prolog planmäßig gestartet worden. 160 Fahrer standen am Start.

Damit ist der Funktionärs-Streit um die Regularien des Traditions-Rennens zugunsten des Veranstalters ASO, der auch die Tour de France organisiert, entschieden.

Der Weltverband UCI, der mit Sanktionen drohte, konnte die Profis nicht zum empfohlenen Startverzicht zwingen. Anstelle des Dachverbandes führt der Französische Radsport-Verband die Oberaufsicht des Rennens und sichert auch die Doping-Kontrollen ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Alejandro Valverde steht vor dem Gesamtsieg

Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt

Straßen-Weltmeister Greg van Avermaet

Van Avermaet gewinnt Eintagesrennen in Harelbeke

Alejandro Valverde führt das Feld der Katalonien-Rundfahrt an

Katalonien-Rundfahrt: Valverde übernimmt Gesamtführung


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.