Leichtathletik

Mikitenko siegt in neuer Bestzeit

SID
Samstag, 22.03.2008 | 18:02 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Paderborn - Langstreckenläuferin Irina Mikitenko hat beim ältesten Straßenrennen Deutschlands für einen deutschen Erfolg gesorgt.

Beim 62. Paderborner Osterlauf siegte Mikitenko mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:08,51 Stunden im Halbmarathon und stellte zugleich einen Streckenrekord auf.

Bei den Herren setzte sich der Kenianer Charles Ngolepus (1:01,24) ebenfalls mit einer Streckenbestzeit durch.

Mockenhaupt knapp hinter Arusei

Im 10-Kilometer-Straßenlauf kamen Sabrina Mockenhaupt und Falk Cierpinski als beste Deutsche ins Ziel.

Die 27-jährige Mockenhaupt musste als Zweite in 32:07 Minuten nur der Vorjahressiegerin Peninah Arusei (31:42 Minuten) aus Kenia den Vortritt lassen.

Cierpinski (29:48) belegte den achten Platz in einem Rennen, das der Österreicher Martin Pröll (28:46) überraschend gewann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung