Freitag, 28.03.2008

Hirvonen im Pech

Loeb in Argentinien in Führung

Cordoba - Der viermalige Weltmeister Sebastien Loeb hat beim vierten Saisonlauf in Argentinien die Führung übernommen. Der Franzose profitierte in seinem Citroen C4 vom Pech des finnischen WM-Spitzenreiters Mikko Hirvonen.

Der lange führende Hirvonen blieb mit seinem Ford Focus nach einer Kollision mit einem Fels mit einem Schaden an der vorderen Radaufhängung liegen. Der australische Subaru-Pilot Chris Atkinson ist nun Zweiter vor seinem norwegischen Teamkollegen Petter Solberg.

Der dreifache Marken-Weltmeister Ford wird in Argentinien nicht vom Glück verfolgt: Bereits zu Beginn der Rallye war der Finne Jari-Matti Latvala nach einem Überschlag weit zurückgeworfen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Edoardo Mortara fährt in der nächsten Saison in einem Team mit Lucas Auer

Vizemeister Mortara im Team mit Auer

Jonas Folger wurde bei seinem MotoGP-Debüt Zehnter

Folger ärgert sich über verpasste Chance: "Hätte besser enden können"

Adrien Protat ist am Sonntag nach einem Unfall verstorben

Franzose Protat tödlich verunglückt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.