Donnerstag, 27.03.2008

Radsport

Kranker Klöden in Spanien ausgestiegen

Berlin - Radprofi Andreas Klöden vom Astana-Team musste die Vuelta a Castilla y Leon krankheitsbedingt vorzeitig beenden. Nachdem der 32-Jährige als 117. der 2. Etappe viel Zeit verloren hatte, war er zum 3. Teilstück nicht mehr angetreten.

Der Wahl-Schweizer leidet an einer Nebenhöhlenvereiterung und klagt über gereizte Bronchen. Der Arzt hat Klöden Antibiotika verschrieben. Klöden wird die Heimreise antreten und sich auskurieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Andre Greipel nur auf einem enttäuschenden 92. Rang

Katalonien-Rundfahrt: Bouhanni siegt, Greipel weit zurück

Yves Lampaert gewann vor seinem Landsmann Philippe Gilbert

Belgier Lampaert gewinnt "Quer durch Flandern"

Alejandro Valverde gewann vor dem Vorjahressieger Daniel Martin

Valverde gewinnt mit Wut im Bauch


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.