Montag, 17.03.2008

Olympia 2008

IOC-Medizinert: Pekings Luft besser als erwartet

Peking - Die Luftqualität in Peking ist nach Angaben von Arne Ljungqvist besser als erwartet. Der Schwede kommt zu dem Schluss, dass "die Bedingungen für die Athleten nicht jeden Moment ideal, aber gut" sein werden.

Der Vorsitzende der Medizinischen Kommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) erklärte in einer Telefonkonferenz aber auch, dass die Risiken und Bedingungen für Athleten bei den Olympischen Sommerspielen vom 8. bis 24. August dennoch nicht ideal seien.

Nach den Ergebnissen einer Untersuchung durch vier unabhängige Experten, die im Vorjahr zwischen dem 8. und 29. August im IOC- Auftrag vorgenommen worden war, könnten Hitze und Luftfeuchtigkeit den Sportlern mehr zusetzen als Pekings schädliche Luft.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Im Notfall: Plan B

IOC-Präsident Jacques Rogge hatte bereits angekündigt, dass Ausdauer-Wettbewerbe im Freien im Falle von großer Luftverschmutzung verschoben werden könnten.

Dies schloss auch Ljungqvist nicht aus. Er kündigte an, dass das IOC mit den betroffenen internationalen Verbänden die tägliche Luftqualität genau beobachten und notfalls auf den "Plan B" zurückgreifen werde.

Das könnte Sie auch interessieren
Therese Stoll musste sich erst im Finale gegen Priscilla Gneto geschlagen geben

Judo-EM: Stoll sorgt mit Silber für starken deutschen Auftakt

Thomas Bach ist seit 2013 IOC-Präsident

Mutlu fordert von Bach Offenlegung aller Beraterverträge

Hirscher gratulierte den Teilnehmern zu ihrer Leistung

Soziale Kampagne gegen Übergewicht erfolgreich abgeschlossen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.