Radsport

Gerdemann verpasst knapp Etappensieg in Italien

SID
Donnerstag, 13.03.2008 | 18:15 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Gubbio/Italien - Linus Gerdemann ist bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico nur knapp an seinem ersten Etappensieg vorbeigefahren. Nach langer Flucht in einer sechsköpfigen Ausreißergruppe musste sich der Münsteraner vom T-Mobile-Nachfolger High Road mit dem vierten Platz zufriedengeben.

Nach 203 Kilometern von Civitavecchia nach Gubbio gewann der Italiener Raffaele Illiano (Serramenti PVC) die zweite Etappe vor seinem Landsmann Enrico Gasparotto (Barloworld), der das Rosa Trikot des Gesamtführenden von Auftaktsieger Oscar Freire (Rabobank) übernahm.

Axelsson auf Rang drei

Tagesdritter wurde der Schwede Niklas Axelsson (Serramenti PVC).

Die entscheidende Ausreißergruppe hatte sich rund 17 Kilometer vor dem Ziel im Anstieg zum Belvedere gebildet.

Der 31-jährige Illiano profitierte im Schlusssprint von der Vorarbeit seines Teamkollegen Axelsson und setzte sich auf den letzten 200 Metern der ansteigenden Zielgeraden gegen Gasparotto durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung