Turnen

Gabor gewinnt Finale beim Gymnastik International

SID
Sonntag, 09.03.2008 | 15:19 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Fellbach-Schmiden - Johanna Gabor vom TSV Schmiden hat beim internationalen Turnier der Rhythmischen Sportgymnastik in Schmiden das Finale mit dem Band gewonnen.

Die 17-jährige Gymnasiastin setzte sich am letzten Gerät mit 16,233 Punkten überraschend gegen die Russin Alexandra Solowjewa (15,533) durch, die zuvor die drei Konkurrenzen mit Seil (16,633), Reifen (17,399) und Keulen (16,999) dominiert hatte.

Mit Reifen und Keule belegte Gabor zudem zweimal Platz zwei (16,733/15,883). Ihre Teamgefährtin Karolina Raskina wurde vor 400 Zuschauern mit 15,575 Punkten Zweite mit dem Seil.

Bereits am Samstag hatte Gabor ihre gute Form bewiesen, als sie in der Mehrkampfentscheidung mit 65,457 Punkten nur knapp hinter der Weltklasse-Gymnastin Solowjewa (65,506) geblieben war. Platz drei hatte Koral Kremer aus Israel belegt, Vierte wurde die Schmidenerin Raskina.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung