Tischtennis

Deutsche Damen schlagen Kroatien

SID
Samstag, 01.03.2008 | 09:10 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Guangzhou - Die deutschen Damen haben sich bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften im chinesischen Guangzhou in ihrer letzten Partie gegen Kroatien mit 3:1 durchgesetzt und damit in der Endabrechnung den neunten Platz belegt.

Gegenüber den Titelkämpfen 2006 in Bremen konnte sich die Damen-Auswahl um zwei Ränge verbessern. Im Platzierungsspiel mit Kroatien überzeugte einmal mehr Wu Jiaduo mit zwei Siegen.

Den dritten deutschen Punkt holte Elke Wosik, während Zhenqi Barthel erfolglos blieb. "Das war unter dem Strich ein guter Abschluss. Wir haben im Vorfeld die richtigen Entscheidungen getroffen", erklärte Damen-Coach Jörg Bitzigeio. "Ich habe noch nie in so einer harmonischen Mannschaft gespielt. Der Teamgeist war toll", sagte die viermalige Europameisterin Wosik.

China holt Titel

Chinas Damen gewannen das Endspiel mit 3:1 gegen Singapur.

Für die Rekord-Weltmeisterinnen aus dem Reich der Mitte war es bereits der 17. Titel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung