Hockey

Deutsche Herren besiegen Südafrika

SID
Mittwoch, 05.03.2008 | 19:50 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Potchefstroom - Die deutschen Hockey-Herren haben das erste von drei Testländerspielen gegen Gastgeber Südafrika mit 3:2 (1:1) gewonnen.

Philip Witte vom UHC Hamburg (3. Minute), Christopher Zeller (Rot-Weiss Köln/54.) und Matthias Witthaus (Crefelder HTC/57.) erzielten in Potchefstroom die Tore für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB), die sich in Südafrika auf die Olympia-Qualifikation Anfang April im japanischen Kakamigahara vorbereitet.

Der Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise merkte man das harte Training der ersten Lehrgangstage phasenweise an. "Wenn man das in Betracht zieht, dann war das sogar ein sehr gutes Spiel meines Teams. Die Mannschaft hat sich trotz der erheblichen Strapazen voll reingehängt", sagte Weise.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung