Sonntag, 30.03.2008

Curling

Chinas Curlerinnen im WM-Finale

Vernon - Erstmals in der Curling-Geschichte greift mit den chinesischen Frauen eine asiatische Auswahl nach einem WM-Titel.

Bei seinem vierten WM-Auftritt schaffte das chinesische Team um Spielführerin Bingyu Wang bei den Titelkämpfen im kanadischen Vernon gegen die Gastgeber mit 7:5 den Einzug ins Finale.

Titelverteidiger Kanada nutzte seine zweite Chance und machte mit dem 9:8 nach Zusatz-End in einem dramatischen Match gegen die Curlerinnen aus Japan den Finaleinzug doch noch perfekt.

Die Japanerinnen hatten auch im Spiel um Platz drei das Nachsehen und unterlagen gegen den Olympia-Zweiten aus der Schweiz mit 7:9.

"Die Curling-Landkarte wurde neu geschrieben", sagte Les Harrison, Präsident des Curling-Weltverbandes (WCF) zum Erfolg der chinesischen Frauen.

Nie zuvor hatten asiatische Curler bei Welttitelkämpfen eine Medaille erringen können.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.