Radsport

Bartko verpasst Omnium-Medaille

SID
Sonntag, 30.03.2008 | 18:52 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
FrLive
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
FrLive
WTA Mallorca: Viertelfinals
National Rugby League
Sa11:30
Roosters -
Storm
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1

Manchester - Robert Bartko hat bei den Bahnrad- Weltmeisterschaften in Manchester die erhoffte Medaille im Mehrkampf- Wettbewerb Omnium verpasst.

Für den Potsdamer reichte es im Fünfkampf aus 200-m-Sprint, Scratch, 3000-m-Verfolgung, Punktefahren und 1000-m-Zeitfahren mit 37 Zählern nur zum 5. Platz.

Den Titel gewann überlegen der Neuseeländer Hayden Godfrey (19) vor dem Australier Leigh Howard (28) und Alexander Lisouski (35) aus Weißrussland.

Titelregen für Holland

Bartko hatte seine Spezialdisziplin Verfolgung gewonnen. Eine besser Gesamtplatzierung vergab der dreimalige Einzel-Weltmeister durch einen 14. Rang im Punktefahren, nachdem er zuvor noch auf Medaillenkurs gelegen hatte.

Zuvor hatten Teun Mulder und Eleonora van Dijk haben die Titel zwei und drei für die Niederlande gewonnen.

Sprinter Mulder entschied am letzten Wettkampftag das 1000-m-Zeitfahren für sich, während sich die Langstrecken-Spezialistin im Scratch-Rennen über 10 km durchsetzte.

Gebhardt im Sratch neunte

Die deutschen Starter waren derweil chancenlos im Kampf um die Medaillen. Im Zeitfahren enttäuschten Robert Förstemann (Gera) in 1:03,179 Minuten und Michael Seidenbecher (Erfurt) in 1:03428 Minuten enttäuschten auf den Rängen 13 und 16. Zweiter wurde in 1:01,514 Minuten der Franzose Michael D'Almeida knapp vor seinem Landsmann Francois Pervis (1:01,579).

Im Scratch musste sich Elke Gebhardt aus Eichstetten mit 9. Rang zufriedengeben. Im Schlussspurt erkämpfte sich Yumari Gonzalez Valdivieso aus Kuba den zweiten Platz vor der Australierin Belinda Goss.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung