Dienstag, 25.03.2008

Radsport

Astana-Aus auch bei April-Klassikern

Paris - Wie angekündigt erhielt der Astana-Rennstall von Andreas Klöden und Toursieger Alberto Contador auch für die April-Klassiker Paris-Roubaix (13. April), Flèche Wallonne (23.) und Lüttich-Bastogne-Lüttich (27.) keine Einladung.

Eine entsprechende Mitteilung verbreitete der Veranstalter ASO. Der die Rennen veranstaltende französische Verlagskonzern, der auch die Tour de France organisiert, hatte Astana wegen der Doping-Vergangenheit des Teams für alle ASO-Rennen der Saison 2008 gesperrt.

Sanktionen durch den Radsport-Weltverband UCI gegen die Teilnehmer an ASO-Rennen wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.

Das vor zwei Wochen zu Ende gegangene Etappenrennen Paris-Nizza war die erste Veranstaltung der Franzosen, das nicht unter der Hoheit des machtlos gewordenen Weltverbands stattfand.

Das könnte Sie auch interessieren
John Degenkolb wurde wegen einer Unaufmerksamkeit nur Fünfter

Degenkolb auf Platz fünf bei Gent-Wevelgem - van Avermaet gewinnt

Alejandro Valverde hat die Katalonien-Rundfahrt gewonnen

Valverde gewinnt Schlussetappe und holt Gesamtsieg

Alejandro Valverde steht vor dem Gesamtsieg

Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.