Radsport

Astana-Aus auch bei April-Klassikern

SID
Dienstag, 25.03.2008 | 12:59 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Paris - Wie angekündigt erhielt der Astana-Rennstall von Andreas Klöden und Toursieger Alberto Contador auch für die April-Klassiker Paris-Roubaix (13. April), Flèche Wallonne (23.) und Lüttich-Bastogne-Lüttich (27.) keine Einladung.

Eine entsprechende Mitteilung verbreitete der Veranstalter ASO. Der die Rennen veranstaltende französische Verlagskonzern, der auch die Tour de France organisiert, hatte Astana wegen der Doping-Vergangenheit des Teams für alle ASO-Rennen der Saison 2008 gesperrt.

Sanktionen durch den Radsport-Weltverband UCI gegen die Teilnehmer an ASO-Rennen wird es wohl auch in Zukunft nicht geben.

Das vor zwei Wochen zu Ende gegangene Etappenrennen Paris-Nizza war die erste Veranstaltung der Franzosen, das nicht unter der Hoheit des machtlos gewordenen Weltverbands stattfand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung