Mittwoch, 19.03.2008

Radsport

Tätlicher Angriff auf Christin Muche

Cottbus - Die ehemalige Keirin-Weltmeisterin Christin Muche ist in Cottbus auf der Straße von einer Frau tätlich angegriffen worden. Die 24-Jährige erlitt mehrere Blutergüsse und musste fünf Stunden in der Notaufnahme des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums behandelt werden.

"Meine linke Augenbraue ist geklebt worden, das Auge ist stark angeschwollen und ich habe Kopfschmerzen", sagte Muche einen Tag nach der Tat. Dem Angriff war laut Polizei ein harmloser Streit vorausgegangen. Gegen die angreifende Frau wird ermittelt.

Muche will trotz der Attacke zur Bahnrad-Weltmeisterschaft nach Manchester reisen. Bei den Titelkämpfen, die am 27. März beginnen, ist sie für Sprint und Keirin nominiert. "Ich denke, dass ich dort trotz der Verletzungen und des Schrecks starten kann", erklärte Muche.

Das könnte Sie auch interessieren
Kristina Vogel ist amtierende Olympiasiegerin und Weltmeisterin

Dreimal Gold: Vogel besteht ersten Härtetest

Andre Greipel konnte einen Etappensieg einfahren

Algarve-Rundfahrt: Greipel gewinnt vierte Etappe vor Degenkolb

Vogel und Welte setzten sich gegen die Weltmeisterinnen aus Russland durch

Siege für Bahnrad-Teams in Cali


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.