America's Cup: Keine Einigung im Terminstreit

SID
Mittwoch, 26.03.2008 | 17:02 Uhr
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Genf - Die Hoffnungen auf eine Einigung im Terminstreit zwischen den America's-Cup-Teilnehmern Alinghi und BMW Oracle Racing sind geplatzt.

Bereits nach knapp einer Stunde war die Verhandlung zwischen den beiden Segelteams am 26. März zu Ende. Nun wird der Oberste Gerichtshof in New York voraussichtlich über den Termin für das Exklusiv-Match entscheiden.

"Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben, sonst hätte das Meeting nur fünf Minuten gedauert", sagte Alinghi-Anwalt Lucien Masmejan der "Deutschen Presse-Agentur" (dpa).

Kompromiss wurde nicht diskutiert 

Sein Verhandlungspartner auf amerikanischer Seite, der dreimalige America's-Cup-Sieger Russell Coutts, hätte sich nicht verhandlungsbereit gezeigt.

"Russell Coutts hat auf der Austragung im Oktober 2008 beharrt. Ein Kompromiss wurde nicht einmal diskutiert."

Die Amerikaner wollten zunächst keine Details des Treffens kommentieren.

Da sich die Schweizer nicht in der Lage sehen, bis Oktober 2008 ein dem US-Rennstall ebenbürtiges Boot zu bauen und deswegen einen Austragungstermin im Jahr 2009 anstreben, wollen sie erneut das Gericht anrufen.

Zuvor würden sie aber noch einen letzten Schlichtungsversuch unternehmen und Larry Ellison, den Chef von BMW Oracle Racing, anrufen, sagte Masmejan: "Der ist doch im Herzen ein Sportler und kann kein ungleiches Duell wollen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung