Donnerstag, 20.03.2008

Radsport

20 Teams zur Tour eingeladen - Astana nicht

Paris - Die deutschen Teams Gerolsteiner und Milram dürfen wie erwartet bei der diesjährigen Tour de France an den Start gehen. Auch die Nachfolge-Mannschaft von T-Mobile, High Road, ist unter den 20 Teams, die vom Tour-Veranstalter ASO eingeladen wurden.

Der kasachische Rad-Rennstall Astana mit dem spanischen Vorjahressieger Alberto Contador dagegen darf nicht an der Frankreich-Rundfahrt teilnehmen. Die Tour de France beginnt am 5. Juli in der Bretagne und endet am 27. Juli in Paris.


Die eingeladenen 20 Teams:

Gerolsteiner, Team Milram (Deutschland), Quick Step, Silence-Lotto (Belgien), Team CSC (Dänemark), Caisse d'Epargne, Euskatel-Euskadi, Saunier Duval-Scott (Spanien), High Road, Slipstream Chipotle (USA), Bouygues Telecom, Credit Agricole, Cofidis credit par telephone, Française Des Jeux, AG2R-La Mondiale, Agritubel (Frankreich), Barloworld (Großbritannien), Lampre, Liquigas (Italien), Rabobank (Niederlande).

Das könnte Sie auch interessieren
Die Sicherheitsvorkehrungen bei der Flandern-Rundfahrt wurden erhöht

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bei Flandern-Rundfahrt

Ines Geipel fortder Transparenz bei der Dopingaufbereitung

DOH: Geipel fordert konsequente Dopingaufarbeitung im Westen

John Degenkolb wurde wegen einer Unaufmerksamkeit nur Fünfter

Degenkolb auf Platz fünf bei Gent-Wevelgem - van Avermaet gewinnt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.