Donnerstag, 20.03.2008

Radsport

20 Teams zur Tour eingeladen - Astana nicht

Paris - Die deutschen Teams Gerolsteiner und Milram dürfen wie erwartet bei der diesjährigen Tour de France an den Start gehen. Auch die Nachfolge-Mannschaft von T-Mobile, High Road, ist unter den 20 Teams, die vom Tour-Veranstalter ASO eingeladen wurden.

Der kasachische Rad-Rennstall Astana mit dem spanischen Vorjahressieger Alberto Contador dagegen darf nicht an der Frankreich-Rundfahrt teilnehmen. Die Tour de France beginnt am 5. Juli in der Bretagne und endet am 27. Juli in Paris.


Die eingeladenen 20 Teams:

Gerolsteiner, Team Milram (Deutschland), Quick Step, Silence-Lotto (Belgien), Team CSC (Dänemark), Caisse d'Epargne, Euskatel-Euskadi, Saunier Duval-Scott (Spanien), High Road, Slipstream Chipotle (USA), Bouygues Telecom, Credit Agricole, Cofidis credit par telephone, Française Des Jeux, AG2R-La Mondiale, Agritubel (Frankreich), Barloworld (Großbritannien), Lampre, Liquigas (Italien), Rabobank (Niederlande).

Das könnte Sie auch interessieren
Kristina Vogel ist amtierende Olympiasiegerin und Weltmeisterin

Dreimal Gold: Vogel besteht ersten Härtetest

Andre Greipel konnte einen Etappensieg einfahren

Algarve-Rundfahrt: Greipel gewinnt vierte Etappe vor Degenkolb

Vogel und Welte setzten sich gegen die Weltmeisterinnen aus Russland durch

Siege für Bahnrad-Teams in Cali


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.