Sonntag, 24.02.2008

Motorsport

IRL und Champ Car vereint

München - Nach zehn Jahren der Trennung bekommen die USA endlich wieder ihr Pendant zur Formel 1 - eine vereinte Formel-Serie, in der sich die Besten der Besten messen.

Die Verantwortlichen der beiden Konkurrenz-Serien IRL und Champ Car haben sich auf eine sofortige Vereinigung geeinigt. Schon 2008 wird es also nur noch eine Serie geben.

Das ist extrem kurzfristig, daher steht noch nicht fest, welche Teams sich der neuen Rennserie anschließen und wie sich der Rennkalender aus Events beider Serien zusammensetzen wird. Darüber soll zu einem späteren Zeitpunkt eine Pressekonferenz Aufschluss geben.

"Großer Tag für den Formel-Sport"

Fest steht aber bereits, dass die Vereinigung sowohl in der IRL als auch in der Champ-Car-Serie auf Begeisterung stößt. "Das ist ein großer Tag für den Formel-Sport", sagte IRL-Teambesitzer Bobby Rahal. "Ich und mein Team haben uns lange nach diesem Tag gesehnt. Jetzt glaube ich, dass die Serie und die Indy 500 wieder den Stellenwert bekommen werden, den sie einmal hatten - und sogar noch mehr."

Derrick Walker, Chef des Champ-Car-Teams Walker Racing, ergänzte: "Wir gehen zurück in die Zukunft. Eine vereinte Formel-Serie ist das, was die Fans und die Sponsoren schon lange wollen."

 

 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.