Donnerstag, 07.02.2008

Segeln

Unwetter verpatzt WM-Auftakt der Lasersegler

Sydney/Hamburg - Sturmböen und Gewitter haben vor Sydney den Auftakt zur Laser-Weltmeisterschaft verpatzt.

Die Wettfahrtleitung musste alle 160 Teilnehmer aus 56 Nationen wieder in den Hafen schicken. 

Der Lübecker Medizinstudent Simon Grotelüschen will bei den Titelkämpfen seine letzte Chance ergreifen und eine Fahrkarte zu den Olympischen Spielen lösen. Dafür muss der 1,93 Meter große Steuermann in die Top Ten segeln und am Finaltag am 13. Februar das Medaillenrennen der besten zehn Crews erreicht haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.