Mittwoch, 13.02.2008

Segeln

Ulrike Schümann wieder auf Silber-Kurs

Miami/Terrigal - ­ Ulrike Schümann segelt bei der Yngling-Weltmeisterschaft vor Miami wieder auf Silber-Kurs. Mit den Rängen drei und neun rückte die Berlinerin mit ihren Mitseglerinnen Julia Bleck und Ute Hoepfner am dritten Tag der Titelkämpfe auf Platz zwei vor.

Bisher hatten als einzige Teams die führende britische Olympiasiegerin Sarah Ayton und die deutschen Damen in den bisherigen sechs Rennen ausschließlich einstellige Ergebnisse erzielt. Vier Wettfahrten vor dem finalen Medaillen-Rennen hat Schümann mit 22 Punkten neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiterin Ayton und drei Punkte Vorsprung vor der Dritten Krystal Weir aus Australien.

Vor dem australischen Terrigal beendete der Rostocker Alexander Schlonski die Laser-Weltmeisterschaft mit einem guten sechsten Platz unter 160 Startern aus 56 Ländern.

Dennoch werden die Olympischen Spiele in Peking ohne die deutschen Lasersegler stattfinden, weil Schlonski die Nominierungskriterien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im vorigen Jahr nicht erfüllte. Neuer Laser-Weltmeister wurde Lokalmatador Tom Slingsby (27 Punkte) vor Julio Alsogaray (Argentinien/29) und Javier Hernandez (39) aus Spanien.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.