Segeln

Ulrike Schümann wieder auf Silber-Kurs

SID
Mittwoch, 13.02.2008 | 10:24 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
SaLive
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Miami/Terrigal - ­ Ulrike Schümann segelt bei der Yngling-Weltmeisterschaft vor Miami wieder auf Silber-Kurs. Mit den Rängen drei und neun rückte die Berlinerin mit ihren Mitseglerinnen Julia Bleck und Ute Hoepfner am dritten Tag der Titelkämpfe auf Platz zwei vor.

Bisher hatten als einzige Teams die führende britische Olympiasiegerin Sarah Ayton und die deutschen Damen in den bisherigen sechs Rennen ausschließlich einstellige Ergebnisse erzielt. Vier Wettfahrten vor dem finalen Medaillen-Rennen hat Schümann mit 22 Punkten neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiterin Ayton und drei Punkte Vorsprung vor der Dritten Krystal Weir aus Australien.

Vor dem australischen Terrigal beendete der Rostocker Alexander Schlonski die Laser-Weltmeisterschaft mit einem guten sechsten Platz unter 160 Startern aus 56 Ländern.

Dennoch werden die Olympischen Spiele in Peking ohne die deutschen Lasersegler stattfinden, weil Schlonski die Nominierungskriterien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im vorigen Jahr nicht erfüllte. Neuer Laser-Weltmeister wurde Lokalmatador Tom Slingsby (27 Punkte) vor Julio Alsogaray (Argentinien/29) und Javier Hernandez (39) aus Spanien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung