Samstag, 02.02.2008

Schwimmen

Steffen schwimmt zum zweitem Sieg bei Olympia-Test

Peking - Deutschlands große Olympia-Hoffnung Britta Steffen schwimmt bei den vorolympischen Testwettkämpfen in Peking weiter auf der Erfolgswelle.

Die vierfache Europameisterin siegte am Samstag über 50 Meter Freistil in 24,93 Sekunden und verfehlte im "Wasserwürfel" der chinesischen Hauptstadt ihren deutschen Rekord (24,66) nur knapp. 24 Stunden zuvor hatte die 24 Jahre alte Studentin bereits die 100 Meter Freistil (54,73) für sich entschieden. Dritte über 50 Meter wurde in 25,51 Sekunden Daniela Götz.

Dazu kamen zwei zweite Plätze für das Team des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Über 200 m Freistil musste sich Vize-Weltmeisterin Annika Lurz in 1:59,55 Minuten nur der Chinesin Qianwei Zhu (1:58,90) geschlagen geben. Auch das 4 x 200-m-Freistil-Quartett der Männer mit Paul Biedermann, Christian Kubusch, Steffen Deibler und Helge Meeuw musste in 7:24,59 Minuten dem Gastgeberteam aus China (7:23,15) den Vortritt lassen.

Bundestrainer zufrieden 

"Ich bin vor allem mit den Leistungen unserer Frauen zufrieden, auch bei Annika Lurz ist ein Aufwärtstrend festzustellen", sagte DSV- Sportdirektor Örjan Madsen. Vize-Europameisterin Antje Buschschulte konnte bisher wegen einer Erkältung nicht starten. "Sie ist auf dem Wege der Besserung und sollte für den Rest der Wettkämpfe von unserer medizinischen Abteilung grünes Licht erhalten", meinte der Norweger.

Von den sieben Finalentscheidungen, die beim Probelauf wie bei Olympia im Sommer morgens um 10.00 Uhr Ortszeit ausgetragen werden, gingen vier an die Gastgeber. Lin Zhang stellte mit 3:45,05 Minuten über 400 Meter Freistil einen Landesrekord auf und klopfte damit die Tür zur Weltklasse.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.