Nach dem Vorwurf des Amtsmissbrauches

Nastase tritt in Rumänien zurück

SID
Dienstag, 12.02.2008 | 16:20 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

Bukarest - Der ehemalige Weltranglisten-Erste Ilie Nastase hat nach einem Streit mit Justiz und Medien seines Landes den Rücktritt als Präsident des rumänischen Tennis-Verbandes angekündigt. Dem 61-Jährigen wird von der Presse Amtsmissbrauch vorgeworfen.

Nastase, der elf Jahre lang Verbandschef war, soll im Rahmen des Davis-Cup-Duells mit Frankreich (0:5) Gelder veruntreut haben. Nastase ist bis heute der erfolgreichste rumänische Tennisspieler. 1972 und 1973 führte er die Weltrangliste an. In den 90er Jahren war Nastase zeitweilig in die Politik gegangen. Für das Amt des Bürgermeisters von Bukarest hatte er jedoch erfolglos kandidiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung