Sonstiges

Rückschlag für Schümann

SID

Miami ­ - Einen Tag vor Ende der Yngling-Weltmeisterschaften vor Miami hat die Segel-Crew von Ulrike Schümann einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Mit den Einzelrängen 8, 27 und 17 fiel die 35-jährige Berlinerin vom zweiten auf den dritten Rang zurück. In Führung liegt unangefochten die britische Olympiasiegerin Sarah Ayton vor der Australierin Krystal Weir.

"Wir hatten einen guten Start in den Tag, haben uns aber im zweiten Rennen verplant. Im dritten Rennen war unsere Konzentration nicht mehr gut genug", sagte Schümann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung