Regio-Tour künftig ohne Radprofis?

SID
Dienstag, 12.02.2008 | 11:51 Uhr
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Grafenhausen - Mehrere Etappenorte und Sponsoren haben im Kampf gegen Doping im Radsport den Organisatoren der Regio-Tour ein Ultimatum gestellt.

"Für eine weitere Partnerschaft ab dem Jahr 2009 ist Voraussetzung, dass es dem Veranstalter, der Regio-Tour GmbH, gelingt, ein Etappen­Radrennen für Fahrer ohne Profilizenz durchzuführen", teilten die Städte und Gemeinden Sexau, Heitersheim, Müllheim, Neuenburg, Schopfheim, Vogtsburg und Wehr sowie die Sponsoren Rothaus und Badenova in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Eine entsprechende Absicht des Veranstalters bestehe.

Zugleich versicherten sie, das Radrennen in seiner derzeitigen Form in diesem Jahr letztmalig zu unterstützen. "Mit dieser Entscheidung setzen die bisherigen Partner der Rothaus Regio­Tour ein deutliches Zeichen gegen Doping im Straßenradsport", heißt es in der Pressemitteilung.

"Gleichzeitig vertrauen sie darauf, dass ein sauberer Radsport nach wie vor eine große Zukunft hat." Nach eigenen Angaben wollen die Unterzeichner alle Möglichkeiten ausschöpfen, um der Region weiterhin eine attraktive Etappenfahrt zu erhalten.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung