Dienstag, 12.02.2008

Radsport

Regio-Tour künftig ohne Radprofis?

Grafenhausen - Mehrere Etappenorte und Sponsoren haben im Kampf gegen Doping im Radsport den Organisatoren der Regio-Tour ein Ultimatum gestellt.

"Für eine weitere Partnerschaft ab dem Jahr 2009 ist Voraussetzung, dass es dem Veranstalter, der Regio-Tour GmbH, gelingt, ein Etappen­Radrennen für Fahrer ohne Profilizenz durchzuführen", teilten die Städte und Gemeinden Sexau, Heitersheim, Müllheim, Neuenburg, Schopfheim, Vogtsburg und Wehr sowie die Sponsoren Rothaus und Badenova in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Eine entsprechende Absicht des Veranstalters bestehe.

Zugleich versicherten sie, das Radrennen in seiner derzeitigen Form in diesem Jahr letztmalig zu unterstützen. "Mit dieser Entscheidung setzen die bisherigen Partner der Rothaus Regio­Tour ein deutliches Zeichen gegen Doping im Straßenradsport", heißt es in der Pressemitteilung.

"Gleichzeitig vertrauen sie darauf, dass ein sauberer Radsport nach wie vor eine große Zukunft hat." Nach eigenen Angaben wollen die Unterzeichner alle Möglichkeiten ausschöpfen, um der Region weiterhin eine attraktive Etappenfahrt zu erhalten.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
Vincenzo Nibali wird Tagessieger

Giro: Dumoulin verteidigt Führung knapp - Nibali gewinnt Königsetappe

Bob Jungels hat die 15. Etappe beim Giro d'Italia gewonnen

Jungels siegt in Bergamo, Quintana macht Boden gut

George Bennett gewann erstmals die Kalifornien-Rundfahrt

Bennett gewinnt Kalifornien-Rundfahrt, Schachmann bester Deutscher


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.